O.J.'s Trumpet Page Artists and personalities
[back]


Record title: Jacques Guyonnet - La Cantate interrompue
Record label: Other / Tudor Recording AG, Zürich
Medium: CD
Year recorded: 11/1986

Additional performer(s):
Francois Rochais (récitant),
Sonja Stenhammar (sop.),
Stéphane Seban,
Geneviève Calame [Guyonnets Frau] (pianos),
Emmanuel Séjourne, Philippe Geiss (synth.),
Edward Tarr, Bo Nilsson (trp.),
Hendricus Ries, Hans Rückert (trb.),
Jean-Michel Collet (perc.)
Conductor(s):
Jacques Guyonnet (Ltg.)
Orchestra(s):
Cordes du Collegium Academicum de Genève
Composer(s):
Jacques Guyonnet
Track listing:
La Cantate interrompue / 7 pièces pour récitant, soprano, 2 pianos, 2 synthétiseurs, percussion, 4 cuivres et orchestre à cordes / (Version révisée de 1986) / Oeuvre dédiée à Alberto Ginastera
Comment:
Recording date 11 Nov 1986, Genf, Victoria Hall

Guyonnet Jacques (*1933) LA CANTATE INTERROMPUE

Der Genfer Komponist Jacques Guyonnet, Schüler von Pierre Boulez, gründete 1958 das Centre Musical de Genève zur Verbreitung zeitgenössischer Musik in Genf. Dabei verwirklichte er neue Konzertformen, die auch die Mittel elektronischer Musik einbeziehen. Ein zentrales Werk in seinem Œuvre ist die 1983 anlässlich des Todes des argentinischen Komponisten Alberto Ginastera auf eigene Texte geschriebene Cantate interrompue, die den Tod und den Zeitfluss thematisiert sowie der Frage nach der Koexistenz verschiedener musikalischer Stilrichtungen nachgeht. Die Kantate ist eine faszinierende Kombination von gesprochenem Wort mit einem vielfältig gestalteten Klanghintergrund.
Mitwirkende:

F. Rochaix (Sprecher), S. Stenhammar (Sopran), S. Seban, G. Calame (Klavier), E. Séjourné, P. Geiss (Synthesizer), Edward Tarr, Bo Nilsson (Trompete), H. Ries, H. Rückert (Posaune), J.-M. Collet (Schlagzeug), Cordes du Collegium Academicum de Genève, J. Guyonnet (Leitung).


[home]